kulturprogramm restaurant lageplan kontakt home

 

Mittwoch 12. Juli 06
20.00 Uhr
   
     
P-Train
   
     

Percussion-Train, ein mitreissender Zug, rast seit fünf Jahren durch Ohrwindungen, Konzertsäle und Bars, über Strassen und Plätze, durch Partys und verschiedenste Veranstaltungen. Ungebremst, ohne Strom und dennoch unter Hochspannung.
Mit P-Train fanden sich Musiker, die sich vollständig den Wurzeln der Musik verschrieben haben: dem Rhythmus. Die mit dicken Stöcken gespielten Basstrommeln, die Doundouns, legen weiche, melodiöse Basslinien, welche mit Glocken und Begleitdjémbés einen verzahnten, kontrastreichen Rhythmusteppich weben, auf dem der Solist mit Trommelexplosionen die Zuhörer zum Tanz auffordert. Das Repertoire basiert mehrheitlich auf traditionellen westafrikanischen Rhythmen der Malinke. Dazu kommen die eigenen Kompositionen und Arrangements der Gruppe, gespielt auf Balaphon, Krin, Congas, Glocken und diversen weiteren Instrumenten.

 

Roman Bruderer, Pascal Schmid, Mirkò Solbach, Chris Jaeger (Perkussion)

 

 

     
[top]